Projektbeispiele

Mit unseren Projektreferenzen versuchen wir Ihnen die Breite unseres Lösungsspektrums aufzuzeigen. Sie finden hier unter anderem Beispiele für Client-Server, Web- und Cloud-Lösungen, Softwaremodernisierung, Integration und Neuentwicklung. Sollten sich Ihre Anforderungen und Wünsche in dieser begrenzten Auswahl nicht wiederfinden, dann kontaktieren Sie uns. Wir haben mit Sicherheit auch für Ihre Aufgaben ein Lösungsbeispiel parat.

Meinungen unserer Kunden finden Sie auf unserer Startseite.

Sanetta Gebrüder Amann GmbH & Co. KG

Die mangelnde Koordination und Integration der Planungs- und Produktionsprozesse war bei Sanetta eine Ursache für überhöhten Arbeitsaufwand und kostspielige Fehler bei der Herstellung. Mit der Zusammenführung von Kollektionsentwicklung und ERP-System konnte die Datenerfassung zentralisiert, der Design- und Musterungsprozess optimiert und Lizenzgebühren eingespart werden. 

Der ROI von weniger als einem Jahr rechtfertigte die getätigten Investitionen.

 

„Dieses iNEXT-Integrationsprojekt hat unsere Erwartungen übertroffen und bietet noch viel Optimierungspotential.“, lautet das Fazit von Frau Eppler (externe Projektleitung und  Prozessmanagement von texaffair).

 

Link zu Sanetta

Kawasaki Motors Europe N.V. (ERP)

Zur bestmöglichen IT-seitigen Unterstützung seiner Händler hat Kawasaki in enger Zusammenarbeit mit ML ein umfangreiches ERP-System konzipiert und realisiert.

 

Die Lösung deckt sämtliche Unternehmensbereiche ab: von A wie Artikelverwaltung und Auftragsabwicklung über Lager- und Werkstattverwaltung bis Z wie Zugriffsrechte.

 

Link zu Kawasaki

Kawasaki Motors Europe N.V.

Mit dem Außendienstinformationssystem sind jederzeit alle relevanten Händlerdaten auf dem aktuellsten Stand. Der automatisierte Datenabgleich (stationär und remote) liefert außerdem detaillierte Statistiken zu den Zulassungszahlen der Wettbewerber. So wurde die Zusammenarbeit und Unterstützung für die Händler optimiert.

 

Link zu Kawasaki

FRAPORT AG

Die Entwicklung des hoch flexiblen Verspätungsanalyse-Systems brachte der Statistik-Abteilung am Frankfurter Flughafen immense Arbeitserleichterungen. Die Daten aus mehreren unterschiedlichen Systemen wurden dafür zusammengeführt und ausgewertet. Dank der komfortablen Benutzeroberfläche konnte jede beliebige Auswertung selbst definiert, gespeichert, exportiert und gedruckt werden.

Ohne externe Unterstützung können so die immer wechselnden Anfragen des Managements in kürzester Zeit beantwortet werden.

 

Link zu Fraport

Bison Solutions AG

Aussagekräftige Statistiken, ein komfortables Reporting und ein übersichtliches BI-Cockpit waren die zentralen Punkte bei der Weiterentwicklung von Bisons ERP-System. Mit diesen optimierten Werkzeugen zur Unternehmensanalyse und -steuerung überzeugte das Softwarehaus schon zahlreiche Kunden von seiner neuen Software.

 

Link zu Bison

Intelligix IT-Services GmbH

Mit der neuen Cloud-Lösung für das bestehende WaWi-System konnte das Softwarehaus Intelligix neue Zielgruppen adressieren und zusätzliche Umsatzpotentiale erschließen. Im hauseigenen Rechenzentrum nutzt bereits eine große Mehrheit der Kunden diesen vorteilhaften Pay-Per-User-Service.

 

Link zu Intelligix

Fressnapf Logistik GmbH

Mit einer komfortablen Lösung zur mobilen Datenerfassung auf Touch-Screen-Terminals hat Fressnapf seine Lagerlogistik optimiert. Mittels Echtzeit-Schnittstelle zur bestehenden WaWi-Lösung konnte ein nahtloser Datenfluss realisiert werden. Neu entwickelte Zusatzmodule komplettieren die Lösung.

 

 

Link zu Fressnapf

Adelholzener Alpenquellen GmbH

Projektleiter Michael Beer erinnert sich: „Bereits nach ein paar Tagen war eine erste, lauffähige Version entwickelt - nicht der Endausbau, aber durchaus produktiv einsetzbar. Die Tests brachten hierbei immer weitere, neue Ideen hervor, die in Abstimmung mit den ML-Entwicklern nach und nach umgesetzt wurden."

 

Link zu Adelholzener

Tele Columbus GmbH

Die Entwicklung dieses mandantenfähigen ERP-Systems hat sich über Jahre erstreckt. Die Lösung deckt inzwischen alle Unternehmensbereíche des Kabeldienstleisters ab. Sie beinhaltet sogar ein eigenes Call-Center-Management, ein Wartungs- und Reparaturmanagment mit Ticketsystem, eine Liegenschafts- und Immobilienverwaltung u.v.m.

 

Link zu Tele Columbus

Arrow Central Europe GmbH

Statt die bewährte WaWi-Software abzulösen, wurde sie zukunftsfähig durch einige wichtige, neue Features. Die neu entwickelte und voll integrierte Dispositionslösung hat funktionale Lücken geschlossen und durch die mehrsprachigen Benutzeroberflächen konnten auch die ausländischen Niederlassungen mit dem zentralen System arbeiten.

 

Link zu Arrow

DPS GmbH

Zahlreiche Theater nutzen diese mandantenfähige Webapplikation für Ihren Online-Verkauf von Veranstaltungskarten. Die Berücksichtigung theaterspezifischer Besonderheiten und die komfortablen Auswahl-, Reservierung-, Buchungs- und Bezahlfunktionen überzeugen Anbieter und Kunden gleichermaßen.